Neuigkeiten aus unserer Schule

26.06.2018: Aufführung des Literaturkurses GK II "Mitten im Mythos", 18.00 Uhr, Aula

Mitten im Leben: Kira hat ihre Lateinarbeit vergeigt. Nun muss sie, um ihre Note zu retten, ein Referat über sämtliche Mythen halten. Ihre Mitschülerin Vica lässt den geplanten Kinoabend sausen und hilft ihr bei der Vorbereitung. Dabei entstehen erstaunliche Geschichten von Göttinnen und Göttergatten, Heldinnen und Antihelden - und wir sind für einen Abend "Mitten im Mythos"... Ob Kira es schafft?

Mitten im Mythos


MPG meets Joe Boots und Florian Baron

MPG meets Joe Boots & Florian Baron


Am Dienstag 12.06.18 war der letztjährige Preisträgerfilm „Joe Boots“ (D 2017, 29 Min.) in der Aula des MPG zu sehen. Nach der Vorführung gab es für die Schüler/innen der Klassen 9, EF und Q1 ein spezielles Highlight, nämlich ein Filmgespräch mit dem aus den USA angereisten Protagonisten Joe Boots sowie dem Berliner Regisseur Florian Baron.
Der Dokumentarfilm, der 2017 auf dem docx Festival in Duisburg mit dem Filmpreis GROSSE KLAPPE ausgezeichnet wurde, erzählt die Geschichte eines jungen Kriegsveteranen in der von Arbeitslosigkeit geprägten Stadt Pittsburgh (USA) und zeigt seinen Protagonisten bei dem Versuch, in ein normales, geregeltes Leben zurückzufinden.
Im Anschluss an den sehr bewegenden Film gab es eine lebhafte Diskussion mit Joe Boots und Florian Baron – natürlich in englischer Sprache 😉 Das Interesse mehr über die Entstehung des Films sowie über Joes Kriegserlebnisse und seinen Umgang damit zu erfahren war so groß, dass selbst nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung noch viele Schüler/innen nach vorne kamen, um mit den beiden Gästen persönlich ins Gespräch zu kommen, Autogramme zu ergattern und Fotos zu machen.

Unser Sommerkonzert

Eindrücke der Auftritte


Sommernachtsmusik: Große Bühne für 120 Meidericher Gymnasiast*innen

120 Schüler*innen des Max-Planck-Gymnasiums beeindruckten beim ersten Schulkonzert des Max-Planck-Gymnasiums in Duisburg-Meiderich.
Am Aufführungsabend war in der Aula kaum mehr ein Sitzplatz zu ergattern und die Erwartungen des Publikums wurden nicht enttäuscht: Was das Musiklehrer-Team um Linda Jendral, Wolfgang Kappen, Monika Vey unterstützt durch den Singkreislehrer Dominik Paß auf die Bühne gebracht hatten, war ein musikalisch breit gefächertes Angebot: Bläserklassen der Stufen 5 und 6, Chöre, Breezy Brass Band und Solisten präsentierten sich einem aufmerksamen Publikum.

Überzeugten bereits die profiltypischen Bläserklassen der Stufen 5 und 6 das Publikum mit anglo-amerikanischen Hits wie „Power Rock“ und der Melodie von „Two and a Half Men“, brachte der Singkreis der Stufen 5 und 6 mit „Viva la feria“ einen Hauch Spanien in die Aula.
Während die Oberstufenschüler David Besé mit der Titelmelodie des gleichnamigen Films „Fluch der Karibik“ und Yusuf Tural mit Chopins „Nocturne op. 9.2“ am Klavier die Zuhörer*innen bewegten, imponierte vor allem der Auftritt des Achtklässlers Patrick Graf an der Violine mit dem unbekannten Welthit „Crystallize“, einer Mischung aus klassischer Musik und Dubsteb-Rhythmen.
Mit „Melodie aus Bulgarien“ beeindruckte insbesondere Yovan Stoyanov aus der internationalen Vorbereitungsklasse das Publikum mit bisher dem Publikum unbekannten Tönen auf dem Dudelsack.

Insbesondere der kontinuierliche Wechsel der gespielten Instrumente und musikalischen Gesänge, bei denen auch Musiklehrer Wolfgang Kappen im „Gemischten Chor“ die Töne traf, sorgte für begeisterten Applaus beim Publikum.

Doch nicht nur die Musiker*innen hatten sich ins Zeug gelegt. Denn auch die humorvolle Moderation zweier engagierter Schüler trug zu einem rundum gelungenen Konzertabend bei.

Schulleiterin Gabriele Rüken lobte das musikalische Talent ihrer Schüler*innen und kündigte an, dass das Sommerkonzert künftig in jedem Jahr stattfinden werde.