Eltern

Elternpflegschaft

Die Mitarbeit von Eltern hat am MPG eine hohe Bedeutung. Die Schule sagt Ja zur Demokratisierung und damit auch Ja zu einer Beteiligung von Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern.

 

Gestalten Sie mit, bringen Sie Ihre Ideen ein, engagieren Sie sich in Gremien und im Förderverein. Seien Sie, als Expertin / Eperte für Ihr Kind aktiver Teil der Schulgemeinde.

 

In diesem Bereich finden Sie alle wichtigen Informationen für Eltern, inklusive wichtiger Formulare und Kontakte.

 

Liebe Eltern,

 

wir Eltern und damit auch Sie sind ein wichtiger Teil unseres MPG. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrerinnen und Lehrern und der Schulleitung gestalten wir das Schulleben aktiv mit und entscheiden über wichtige Entwicklungen der Schule sowohl in den Klassen- und Stufenpflegschaften, in der Schulpflegschaft als auch in der Schulkonferenz.

 

Die Arbeit in diesen Gremien liest sich zunächst trocken, ist sie aber nicht. Die Erfolge für die Schule und unsere Kinder machen die zeitliche Belastung wieder wett. Jede und jeder kann sich gleichberechtigt einbringen sowie Ideen und Vorstellungen umsetzen; und Spaß ist beim Austausch und der Zusammenarbeit innerhalb der Elternschaft oft auch dabei. Als Elternvertreter schauen wir hinter die Kulissen und erhalten Informationen aus erster Hand. Wir können durch unsere Mitarbeit vieles erreichen, anregen und umsetzen

 

Da sich mit jedem neuen Schuljahr die Möglichkeit des Mitmachens bietet, sollte sich jede Mutter und jeder Vater fragen:

  • Will ich etwas verändern?
  • Stört mich etwas?
  • Möchte ich mit anderen engagierten Eltern zusammenarbeiten?

 

Wenn ja, dann ist die Schulpflegschaft der richtige Ort hierfür!

 

Schulpflegschaft und Schulkonferenz. Was ist das und was tun wir?

Die Schulpflegschaft besteht aus den gewählten Vertreter*innen der einzelnen Klassen- bzw. Stufenpflegschaften. Diese werden zu Beginn jeden Schuljahres von den Eltern bestimmt.

 

Unsere Aufgabe ist es, die Interessen der Eltern in unserer Schule zu vertreten. Um dies zu gewährleisten, finden regelmäßig Schulpflegschaftssitzungen statt, in denen Informationen ausgetaucht, bekannte (und bis dahin unbekannte) Probleme und Wünsche angesprochen und diskutiert werden, sowie versucht wird, Lösungen zu finden. Vorschläge, neue Gedanken und Ideen, die z. B. für ein besseres Umfeld oder Lernklima sorgen, werden erarbeitet.

 

An den Schulpflegschaftssitzungen nehmen als Gäste auch die Schulleiterin und die Schüler*innenvertretung teil – so ist ein direkter Austausch zwischen Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie Schulleitung möglich. Durch kooperative Zusammenarbeit können Elternwünsche und -vorschläge berücksichtigt bzw. an die entsprechenden Gremien (Lehrer-, Fach-, Schulkonferenz usw.) weitergeleitet werden. Aus dem Kreis der Schulpflegschaft wird wiederum der Vorsitz gewählt.

 

Die aktuellen Vorsitzenden der Schulpflegschaft sind Holger Fitzner (Kind in Klasse 6B), Sabine Rejek (Kind in Klasse 7B) und Sabine Finkelmeier (Kind in Stufe Q2). Wir sind über die Mailadresse der Schulpflegschaft schulpflegschaft@mpg-iserv.de und natürlich über die jeweiligen Klassenpflegschaftsvorsitzenden erreichbar. Unsere Schulsekretärinnen, Frau Jünemann und Frau Blumenkamp, bzw. unsere Schulleiterin leiten aber auch gerne Nachrichten an uns weiter.

 

Innerhalb der Schulpflegschaft werden wiederum Eltern gewählt, die uns in der Schulkonferenz, dem obersten Mitwirkungsgremium der Schule, vertreten. Uns ist wichtig und wir sind froh, dass wir nicht nur das Recht haben, uns einzubringen, sondern dass unsere Mitwirkung an unserer Schule auch sehr geschätzt wird.

 

Auch über „unsere eigene Schule“ hinaus engagieren wir Eltern uns gemeinsam mit Eltern anderer Duisburger Schulen für die jetzigen und künftigen Duisburger Schülerinnen und Schüler. Ein Zusammenschluss der einzelnen Duisburger Schulpflegschaften ist die Stadtschulpflegschaft EDuS (Elternschaft Duisburger Schulen – www.EDuS.schule), in der wir ebenfalls aktiv sind. „Die Aufgaben der Stadtschulpflegschaft ergeben sich aus dem verfassungsrechtlich garantierten Recht der Eltern und Erziehungsberechtigten, an der Gestaltung des Schulwesens mitzuwirken und die Interessen der Schüler und Schülerinnen in der Stadt zu vertreten. Die Aufgaben umfassen Angelegenheiten, die über die Zuständigkeit der einzelnen Schulpflegschaft hinausgehen“ (Auszug aus der Satzung der EDuS). Auch auf Landesebene gibt es Zusammenschlüsse engagierter Eltern, die die Entwicklung der Schulen mitgestalten und die von unserem Engagement leben und von denen wir profitieren. Für die Gymnasien gibt es Landeselternschaft der Gymnasien in Nordrhein-Westfalen (www.le-gymnasien-nrw.de) und die Landeselternkonferenz NRW (www.lek-nrw.de). Bei allen dreien lohnt sich ein regelmäßiger Blick auf deren Seiten.

 

Demokratische Mitwirkung im Allgemeinen und an unserer Schule im Speziellen lebt vom Engagement vieler Menschen.

Schön, dass auch Sie dabei sind. Wir freuen uns auf Sie und über Rückmeldungen von Ihnen.

 

Holger Fitzner, Sabine Rejek und Sabine Finkelmeier

- im Namen der Eltern des MPG -

Die aktuellen Mitglieder

Die aktuellen Mitglieder der Schulkonferenz aus der Elternschaft sind Holger F., Nicole T., Habibe L., Sabine R., Sabine F und Alexandra O.